Nach oben

Jahresabschluss & Steuererklärung

Bärbel Wallesch > Jahresabschluss & Steuererklärung

Unsere Leistungen:

  • Jahresabschlüsse (Bilanz, GuV, Anhang) nach Handels- und Steuerrecht für alle Rechtsformen
  • Sonderbilanzen (Eröffnungs-, Zwischen-, Auseinandersetzungs-, Liquidationsbilanzen) und Ergänzungsbilanzen
  • Einnahmen-Überschuss-Rechnungen nach § 4 Abs.3 EStG
  • Erstellungsberichte
  • Unterstützung bei der Erstellung des Lageberichtes
  • Erstellung von Jahresabschlüssen für Zwecke der Offenlegung
  • Körperschaftsteuererklärung
  • Gewerbesteuererklärung
  • Umsatzsteuererklärung
  • Erklärung zur gesonderten und einheitlichen Gewinnfeststellung

 

Der gute, vom Steuerberater erstellte Jahresabschluss

Klarheit, Systematik und Präzision – das bietet der vom Steuerberater erstellte Jahresabschluss
Der Jahresabschluss ist die Zäsur des Geschäftsjahres und bietet sowohl eine gute, systematische Übersicht über den Stand des Unternehmens, wie es einen zeitlichen Vergleich zum Vorjahr erlaubt. Dazu sind Jahresabschlüsse ab einer gewissen Unternehmensgröße Pflicht. Schon bei kleineren Unternehmen aber muss zumindest eine Einnahmenüberschussrechnung erstellt werden. In jedem Falle ist ein Steuerberater bei einer Erstellung vom Jahresabschluss oder der Einnahmenüberschussrechnung von Vorteil, da dieser den Überblick über die Gesamtlage und die Details im Steuerrecht hat. Je nach Rechtsform und Größe des Unternehmens können verschiedene Bedingungen gelten, deren Eigenheiten eine Fachperson kennt und das möglichst optimale Ergebnis für den Mandanten erzielt. Ein Steuerberater beachtet beim Jahresabschluss sämtliche rechtlichen Bedingungen und geht auf die Eigenheiten der Rechtsformen ein, um einen professionellen Jahresabschluss aus Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung und dem Anhang zu erstellen.

Ein professioneller Jahresabschluss umfasst das ganze Unternehmen, von offenen Rechnungen auf Kreditoren- und Debitorenseite bis hin zu den Fahrtenbüchern der Firmenwagen, soweit vorhanden. Zur Vorbereitung des Jahresabschlusses sollten Anlagevermögen, Vorräte und Verträge erfasst werden, ebenso wie Verträge über Kredite, Versicherungen und Personal. Mit diesen und weiteren Papieren wird der Jahresabschluss erstellt – als Steuerkanzlei können wir diese Belege sammeln und im Rahmen einer geordneten Buchführung zur Erstellung eines Jahresabschlusses verwenden. Im Zuge dessen setzen wir uns auch mit dem Finanzamt auseinander und legen gegebenenfalls Widerspruch ein. Gründliche, systematische Arbeit ist in diesem Bereich besonders wichtig, da eine gute Kenntnis der Details hier nicht nur von Vorteil ist, sondern vor allem auch gravierende Nachteile verhindern kann. Dies gilt insbesondere für die betriebliche Steuererklärung, die sich aus diesen Daten erstellen lässt.